Klangwelt

Die Arbeit mit Klangschalen ist eine große Bereicherung meines Lebens und ich bin sehr dankbar, dass ich die Freude an dieser Arbeit in dieser Form ausleben darf. Wir leben in einer sehr schnelllebigen Zeit, die ostmals sehr fordern sein kann und unsere Resourcen angreift. Umso wichtiger ist es, dass wir achtsam mit uns umgehen und Möglichkeiten der nach Ausgeglichenheit und Entspannung wahrnehmen.

Das Ziel der Klangwelt ist, die Vielseitigkeit der Klangentspannung vorzustellen und facettenreich für jeden passend anzubieten. Das Angebot ist so individuell wie jeder Mensch, der sich nach Entspannung sehnt.

Ich lege großen Wert auf achtsame Klangarbeit und habe diese in den Prinzipien der Klangmassage nach Peter Hess gefunden. Durch regelmäßige Weiterbildung und den Austausch mit anderen Klangmassagepraktikern entwickle ich meine Kenntnisse, mein Angebot und Ihre Klangwelt ständig weiter. So bin ich neben Klangmassagepraktikerin nach Peter Hess auch Entspannungstrainerin für Klangreisen nach Emily Hess und Peter Hess sowie u.a. Mitglied im Europäischen Fachverband für Klang-Massage-Therapie e.V.

Über mich – Mein Weg

Nach meiner ersten Klangmassage war ich von den sehr sanften und dennoch kraftvollen Schwingungen der Klangschalen überrascht. Seitdem begeistert mich die Arbeit mit diesen wunderbaren Schalen und deren Wirkungsweise jedes Mal aufs Neue.

Seit Jahren bin ich begeisterte Anhängerin von Entspannungsmethoden wie Meditation und Yoga. Durch Meditation habe ich einen ersten Zugang zum Buddhismus gefunden, dessen Lehren mir aus dem Herzen zu sprechen schienen. Großes Interesse an der asiatischen Kultur und deren Umsetzung des Buddhismus im Alltag ließen mich einen Weg suchen, wie ich die vom Buddhismus ausgehenende Zufriedenheit in meinen (westlichen) Alltag integrieren konnte.

Mit Hilfe entsprechender Lektüre und allem voran eines MBSR-Kurses ist es mir gelungen, die regelmäßigen Übungssequenzen von Yoga und Meditation diszipliniert in den Alltag zu integrieren. Diese Entscheidung hat mich auf meinen Weg gebracht, wofür ich sehr dankbar bin.

Es kam viel in Bewegung und die Entscheidung, die Ausbildung zur Klangmassagepraktikerin nach Peter Hess zu absolvieren, kam ungezwungen und ganz natürlich – es fühlte sich von Beginn an stimmig an und ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass ich mit dieser Ausbildung genau das Richtige für mich gefunden habe.

Ich kenne die wunderbare Wirkungsweise der Klangschalenmassage als Bereicherung für jeden, der sie bisher kennengelernt hat. Es ist mir ein großes Anliegen, die tiefe Entspannung weiterzugeben und anderen eine schöne, erholsame Zeit zu ermöglichen.

Philosophie

Der von mir eingeschlagene Weg entspricht der aktuellen Bewegung, dem, was kommen wird und kommen muss: Der Mensch rückt wieder in den Mittelpunkt. Unsere Zeit bringt ein teilweises Abwenden von der reinen Leistungsfähigkeit eines Menschen, die sich nur an Erfolgen und ständiger Erreichbarkeit zu messen scheint.

Ich stehe voll hinter der Entwicklung, dass dem Menschen als Individuum wieder mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird. Die Klangschalenmassage ist mein Weg, diese Entwicklung aktiv zu stützen, indem ich bewusst und aus voller Überzeugung Momente der Entspannung, der Stille und der Achtsamkeit schenke.

Ich bin Mitglied im Förderkreis des Netzwerks Achtsame Wirtschaft  und habe große Hoffnung, dass das Prinzip der Achtsamkeit in den nächsten Jahren immer mehr Einzug in den Arbeitsalltag haben wird. Wenn jeder nur einen kleinen Teil dazu beiträgt, sind wir alle auf dem richtigen Weg. Es geht darum zu erkennen, dass es Zeit für eine Veränderung ist. Oftmals sind es Kleinigkeit, die zusammen einen großen Unterschied machen.

Es ist der Weg nach Innen, der dem Weg nach Außen vorangeht.

Es ist der eigene Weg nach Außen, der anderen den Weg nach Innen ebnet.